Findungskommission Neckertal

Neckertal, 6. November 2021

 

Zahlreiche Bewerbungen für das Gemeindepräsidium

Nach dem deutlichen JA der Stimmbürgerinnen und Stimmbürger zur Bildung der Einheitsgemeinde Neckertal werden am 19. Juni 2022 Neuwahlen für sämtliche Organe der neuen Gemeinde stattfinden.

Die achtköpfige Findungskommission hatte Ende September 2021 das Stelleninserat für das Gemeindepräsidium veröffentlicht. Ende Oktober 2021 ist die Bewerbungsfrist abgelaufen. Die Findungskommission ist sehr erfreut über die zahlreich eingegangenen Bewerbungen. Sie wird nun die Dossiers prüfen und möglichst bald erste Gespräche führen. Die Kommission stellt beim Auswahlverfahren sowohl die fachliche wie auch die persönliche Eignung in den Mittelpunkt. Es ist weiterhin das Ziel, der Bevölkerung eine Auswahl präsentieren zu können. In den Medien wurde fälschlicherweise berichtet, dass Gegenkandidaten für Christian Gertsch, Gemeindepräsident Hemberg, gesucht werden. Die Findungskommission distanziert sich mit aller Deutlichkeit von dieser Aussage. Alle Kandidatinnen und Kandidaten werden im gleichen Verfahren geprüft.

 

Konkrete Namen im Frühjahr 2022

Die Bewerbungsgespräche werden einige Zeit in Anspruch nehmen. Der Zeitplan sieht vor, dass konkrete Namen im Frühjahr 2022 genannt werden können. Dies aus Rücksicht auf den Bewerbungsprozess, aber auch aus Gründen der Diskretion für die Bewerberinnen und Bewerber. Bis zu den Wahlen im Juni 2022 bleibt noch genügend Zeit für den Wahlkampf.

 

Die Findungskommission betont die Wichtigkeit, dass auch geeignete Kandidatinnen und Kandidaten für den Gemeinderat und die Geschäftsprüfungskommission gefunden werden. Für diese Suche sind die Ortsparteien, Vereine, Dorfgemeinschaften usw. aufgerufen.

 

 

 

Neckertal, 22. September 2021

 

Gemeinsame Findungskommission der Ortsparteien

Nach dem sehr klaren JA der Stimmbürgerinnen und Stimmbürger zur Bildung der Einheitsgemeinde Neckertal werden im Juni 2022 Neuwahlen für sämtliche Organe der neuen Gemeinde stattfinden. 

 

Die vier Ortsparteien CVP, FDP, SVP und SP haben gemeinsam eine achtköpfige Findungskommission gebildet. Für die CVP nehmen Walter Rimensberger, Oberhelfenschwil, und Angelo Schwizer, Wolfensberg, Einsitz. Die FDP ist mit Hedy Hauser, Wald-Schönengrund, und Werner Raschle, St. Peterzell, vertreten. Die SP hat Martin Richiger, Mogelsberg, und Ramon Kühne, Oberhelfenschwil, in die Kommission delegiert. Die SVP ist mit Pascal Huser, Brunnadern, und Ernst Giezendanner, St. Peterzell, vertreten.

 

Kandidatinnen- und Kandidatensuche fürs Gemeinde- und Schulpräsidium

Die Findungskommission konzentriert sich auf die Kandidatinnen- und Kandidatensuche für das Gemeinde- und Schulpräsidium. Die entsprechenden Vorbereitungen sind inzwischen getroffen worden und die Stellenausschreibungen werden noch diesen Monat erfolgen. Ziel der Findungskommission ist, den Parteien und der Stimmbevölkerung eine Auswahl präsentieren zu können.

 

Für die Suche nach Kandidatinnen und Kandidaten für den Gemeinderat und die Geschäftsprüfungskommission werden die Ortsparteien, Vereine, Dorfgemeinschaften usw. aufgerufen.